Hovenjürgen unterstützt zielgerichtete Hilfen für die Landwirtschaft

 Der heimische Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen machte sich auf dem Hof von Ortslandwirt Stefan Uhlenbrock zusammen mit Heinrich Heymink vom CDU-Stadtverband und dem CDU-Ehrenvorsitzenden Josef Bakenfelder persönlich ein Bild von den Auswirkungen der Trockenheit. Uhlenbrock erläuterte, dass viele Betriebe mit erheblichen Ernteeinbußen zu kämpfen haben. Die sandigen Böden am Stimberg verstärkten den Effekt der Trockenheit zudem. Josef Hovenjürgen MdL sprach sich angesichts der teilweise erheblichen Ernteausfälle für gezielte staatliche Unterstützung für in Not geratende Betriebe aus. Von einer „Giesskannenpolitik“ hält er allerdings nichts: „Wir müssen den Bauern helfen, die durch den Jahrhundertsommer in eine wirtschaftliche Schieflage geraten.“

Aktionstag der Frauenunion

Aus Anlass des „Equal Pay Day“, dem Internationalen Tag für Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern, lud die CDU-Frauenunion zu einer Informationsveranstaltung ein. Referentin war die Waltroper Bürgermeisterin Nicole Moenikes (l.), die von Annegret Biernacki, Ulrike Cornelius, Martina Eißing und Gaby Feierabend begrüßt wurde.

CDU-Senioren in der Sternwarte

Die Sternwarte in der Nachbar­stadt Recklinghausen war jetzt das Ausflugsziel für eini­ge Mitglieder der Oer-Erken-schwicker CDU-Seniorenuni­on.

CDU-Politiker und Gewerkschafter Heinz Graf wird Sonntag 90 Jahre alt.

Geboren im westpreußischen Schneidemühle wuchs Heinz Graf im brandenburgischen Landsberg auf. Nach der Schule, einer erfolgreich absolvierten Banklehre und russischer Kriegsgefangenschaft legte Graf nach seinem Wohnortwechsel nach Oer-Erkenschwick im Bergbau die Hauerprüfung ab und arbeitete später als Lohnbuchhalter der heute nicht mehr existierenden Zeche Ewald-Fort-setzung. 1967 wechselte Graf zum Lastenausgleichsamt des Kreises Recklinghausen, wo er bis zum Renteneintritt 1989 tätig war.